Style Travel Agency
Ihre Incoming-Reiseagentur für Prag und Tschechien
hlavicka5.jpg

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Reisebüros und Reiseveranstalter

1. Bestellung und Abschluß des Reisevertrages
Aufgrund einer Buchung des Partners sendet STYLE den Reisevertrag mit Anlage zu. Die Buchung kann schriftlich oder mündlich erfolgen. Der Vertrag kommt durch die schriftliche Bestätigung von STYLE und die Unterschrift und Rücksendung des Partners an STYLE zustande.


2. Zahlung
Nach der Bestätigung und Rücksendung des Vertrages ist die Anzahlung ( Proforma-Rechnung ) von 100% des Gesamtpreises, bis spätestens 30 Tage (bei Feiertagterminen 45 Tage) vor dem Reisebeginn, auf das Konto von STYLE zu überweisen. Sollte der Betrag 21 Tage (bei Feiertagsterminen 30 Tage) vor dem Reisebeginn auf dem Konto von STYLE nicht angekommen sein, ist STYLE zum Rücktritt vom Reisevertrag sowie zur Berechnung von Rücktrittskosten berechtigt.

Für Silvestertermine gelten Sonderbedingungen.

Die Abschlußrechnung wird nach dem Ende der Reise von STYLE erstellt. Eventuelle Überzahlungen bzw. Restzahlungen werden entsprechend der Abschlußrechnung sofort zurückerstattet bzw. fällig, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde. Alle Zahlungen sind nur gegenüber Style Travel Agency spol. s r.o. fällig.

Alle mit der Zahlung verbundenen Kosten ( Entgelte ) werden dem Auftraggeber zur Last gelegt. Bei Last-Minute Buchungen weniger als 30 Tage vor Reisebeginn ist die Gesamtzahlung sofort zu überweisen. Die Zahlung muß innerhalb von 3 Tagen nach Buchung durch Zusendung einer Kopie des Kontoauszuges mit der entsprechenden Abbuchung/Überweisung per Fax nachgewiesen werden.


3. Änderungen von Leistungen und Preisen
Änderungen von Leistungen zu einem bereits vereinbarten Reisevertrag sind nur dann erlaubt, wenn sie beiderseitig abgestimmt und in einer neuen Anlage bestätigt werden. Jede Änderung in den Wirtschaftsverhältnissen (Schwankungen der Währungskurse, Preise, amtlicher Tarife, Gebühren, Steuern), kann Preisänderungen bewirken, über die der Partner unverzüglich informiert werden muß. Handelt es sich um wesentliche Änderungen in den Leistungen oder Preiserhöhung der bereits bestätigten Leistungen 10% übersteigt, ist der Partner berechtigt, kostenlos vom Vertrag zurückzutreten.


4. Vertragsrücktritt und Stornobedingungen
Der Partner kann vor dem Reisebeginn durch schriftliche Erklärung vom Vertrag zurücktreten - bis 31Tage vor der Anreise kostenfrei; bei den Feiertagen bis 45 Tage vor der Anreise. In anderen Fällen ist STYLE berechtigt, folgende Stornogebühren für einen Rücktritt zu berechnen:

Vom 30.-22. Tag vor dem Reisebeginn 30% (bei Feiertagterminen 45. - 22. Tag), vom 21.-14. Tag 50%, vom 13.-7. Tag 80% und ab dem 6.-0.Tag 100% des gesamten Reisepreises. Eine Minderauslastung von max. 10% ist generell sanktionsfrei. Eintrittskarten für Kultur-, Sport- oder sonstige Veranstaltungen sowie Reservierungsgebühren für Besichtigungen müssen im Stornierungsfall in voller Höhe berechnet werden, da keine Rückgabe möglich ist. Für Silvestertermin 28.12. - 03.01. gelten Sonderbedingungen.


5. Pass- , Visa- und Gesundheitsvorschriften
Jeder Reisende ist verpflichtet sich im Einklang mit den tschechischen Pass-,Visa- und anderen Vorschriften, Gesetzen zu verhalten, sonst trägt der Reisende alle damit verbundenen Folgen und Kosten selbst.
 

6. Gerichtsstand, Recht
Gerichtsstand ist Prag. Die Tätigkeit der Firma STYLE Travel Agency spol. s r.o. sowie alle die von der o.g. Firma gewährten oder vermittelten Leistungen unterliegen dem tschechischen Recht und regeln sich also nach dem tschechischen Handelsgesetzbuch.


7. Beschwerden und Reklamationen
Alle eventuellen Beschwerden über die Qualität der Unterkunft, Verpflegung oder anderer Dienstleistungen löst der Kunde mit dem örtlichen Leistungsträger (Hotel,Reiseleiter,Restaurant usw.) sofort vor Ort. Die Kunden müssen die Beschwerde direkt vor Ort in schriftlicher Form einreichen. Der Leistungsträger muß die Möglichkeit haben, eine Abhilfe vor Ort zu schaffen, eine Kompensation zu gewährleisten oder ggf. unbegründete Beschwerden abzulehnen. Die Stellungnahme des Leistungsträgers sowie die eventuelle Beschreibung der Abhilfe von Mängeln oder Kompensation muß ebenfalls schriftlich erfolgen. Mit der beiderseitigen Unterschrift der Beschwerde haben sich beide Seiten bereit erklärt, keine weiteren gegenseitigen Ansprüche zu erheben, und ihr Einverständnis mit der Lösung des Problems gezeigt.

Falls es zu keiner Einigung kommt und der Kunde nicht einverstanden mit der Abhilfemaßnahme (oder Kompensation) des Leistungsträgers ist, ist es notwendig den Besteller - d.h. Style Travel Agency zu kontaktieren. Ein Vertreter des Bestellers muß die Möglichkeit haben, das Problem sofort direkt mit dem Endkunden und mit dem Leistungsträger zu lösen ( STYLE - HOTLINE: 00420602299605). Der Besteller analysiert den Zustand der Tatsachen und entscheidet, ob die Reklamation berechtigt ist oder nicht.
Im Falle einer berechtigten Reklamation wird der Besteller beurteilen, ob die Abhilfemaßnahmen (oder angebotene Kompensationen) des Leistungsträgers angemessen sind. Falls sie nicht als ausreichend ausgewertet werden, vereinbart der Besteller mit dem Leistungsträger eine andere Maßnahme (oder höhere Kompensationen), um den Kunden zufriedenzustellen.
Falls sie als ausreichend ausgewertet werden, wird der Besteller dies dem Kunde gegenüber begründen und deutlich machen, daß die Abhilfemaßnahme (oder angebotene Kompensationen) den gültigen Normen der Tschechischen Republik und den Gewohnheiten im Fremdenverkehr entspricht.

Die Entscheidung, Begründung und Beschreibung der Abhilfe von Mängeln oder Kompensationen werden in einer Niederschrift festgehalten, um spätere Unstimmigkeiten zu vermeiden. Die Niederschrift wird von allen drei Beteiligten unterschrieben, als Zeichen des Einverständnisses, der Einigung und des Verzichtes auf weitere Ersatzansprüche. Wenn die Beschwerde trotz allen Bemühungen in den o.g. Schritten vor Ort nicht gelöst wird, kann der Kunde die Niederschrift mit Äußerungen von allen Beteiligten seinem Auftragnehmer (Partner) vorlegen und die Beschwerde dort einreichen.

Der Besteller (Style) und Leistungsträger senden dann dem Partner offizielle Stellungnahme.

Eventuelle spätere Beschwerden und Reklamationen, welche nicht vor Ort in der o.g. Weise eingereicht werden, können später nicht berücksichtigt werden.


8. Studentengruppen
Die Gäste sind verpflichtet sich im Einklang mit den Hotelregeln zu verhalten. Der Reiseleiter/Betreuer/Busfahrer ist verpflichtet seine Gruppe über die Hotelregeln zu informieren und die Einhaltung der Hotelregeln zu kontrollieren. Am Anreisetag darf das Hotel von den Gästen in einer Reisegruppe, eventuell vom Gruppenleiter eine Schadenkaution von 10,- - 30,- EUR p.P. kassieren. Die Schadenkaution ist eine direkte vertragliche Beziehung zwischen dem Hotel und Gast. Die Schadenkaution darf vom Hotel teilweise oder ganz einbehalten werden, wenn sich die Gäste im Laufe des Aufenthaltes nicht im Einklang mit Hotelregeln benommen haben und dem Hotel (einschl. Hotelpersonal) oder anderen Hotelgästen Schaden an Eigentum zugefügt haben (z.B. beschädigte Hoteleinrichtung) oder den anderen Hotelgästen den Aufenthaltskomfort vermindert haben (z.B. Störung der Nachtruhe) oder sich im Hotel auf eine andere Weise unpassend benommen haben.

Höhe der Strafe wird vom Hotel bestimmt. Über die Endabrechnung der Schadenkaution wird ein Protokoll ausgestellt, falls sich das eine Partei wünscht. Es gibt keinerlei Anspruch auf Erstattung der einbehaltenen Kaution seitens STYLE, denn es handelt sich um direkte vertragliche Beziehung zwischen dem Hotel und dem Gast und STYLE kann als Dritter die Handlung im Rahmen der Schadenkaution nicht beeinflussen.

Sollten die Hotelregeln von der Gruppe schwer und/oder wiederholend gebrochen werden, darf das Hotel die Gruppe jederzeit ausquartieren ohne Anspruch auf Entschädigung. Trotz der Ausquartierung muß in diesem Fall der bestellte Hotel-Aufenthalt in voller Höhe (alle Nächte) komplett an Style bezahlt werden. Reiseleiter/Betreuer/Busfahrer ist verpflichtet, solche Situationen (betreff. Kaution, Ausquartierung) sofort an Ort und Stelle direkt mit dem Hotel zu lösen. Eventuelle spätere Rückzahlungsansprüche muß die Gruppe (oder einzelne Mitglieder der Gruppe) nur direkt beim Hotel erheben.

STYLE als Reiseagentur trägt vom Gesetz keine Verantwortung für Schaden, die dem Gast im Hotel zugefügt wurde (z.B. Diebstahl). Das Hotel trägt aus dem Gesetz die Verantwortung für diese Schaden bis zur Höhe von 5.000,- CZK pro Schadensfall. Eventuell kann das Hotel für solche Fälle versichert werden (es ist keine Regel) und dann löst man den Schadenersatz mit der Versicherungsanstalt.